Kleine Fläche, clevere Raumspartreppe.


Eine Raumspartreppe ermöglicht eine voll funktionale Treppe auf kleinstem Raum und auf kleinster Fläche.

Typisch für Spartreppen sind schmale oder clever geschnittene Stufen und eine steilere Steigung als bei gewöhnlichen Treppen. Eine Raumspartreppe ist schmal, platzoptimiert und findet auf kleinstem Raum Platz.

Eine raumsparende Treppe ist eine schlaue Lösung und eine raffinierte Treppe für das Wohnen auf kleinstem Raum. Ein weiteres Plus ist der günstige Anschaffungspreis und die schnelle und relativ einfache Montage.

In unserem Partnershop finden Sie eine grosse Auswahl an Raumspartreppen in unterschiedlichen Designs, Varianten und Materialkombinationen.

Räume optimal nutzen mit einer platzsparenden Raumspartreppe

Raumspartreppen zeichnen sich durch schmale, optimierte Trittstufen und eine relativ steile Steigung aus. Durch die schmalen und intelligent konzipierten Stufen und die steile Steigung findet eine RAUMSPARTREPPE auf kleinstem Raum und auf kleinster Fläche Platz. Die Stufen einer raumsparenden Treppe sind oftmals "versetzt" angeordnet - mit diesem Trick spart eine Raumspartreppe zusätzlich Platz indem die Länge der Treppe verkürzt wird.

Die meisten RAUMSPARTREPPEN können schnell und relativ einfach - auch von Hobby-Heimwerkern - montiert und aufgebaut werden. Relativ einfach konzipierte Spartreppen können aufgrund durchdachter Montagetechnik oftmals von nur einer Einzelperson in kürzester Zeit eingebaut werden. Manche Anbieter bieten zusätzlich Montagevideos an, mit einem Montagevideo gelingt der Aufbau schnell und bequem.

Eine raumsparende Treppe lässt sich, besonders nach baulichen Veränderungen, nachträglich flexibel und perfekt an individuelle räumliche Gegebenheiten anpassen. Besonders bei kleinen Deckenöffnungen und bei einer geringen Wohnfläche sind Raumspartreppen eine ideale Lösung. Eine platzoptimierte Raumspartreppe kommt grundsätzlich immer dort zum Einsatz, wo eine reguläre Treppe keinen Platz findet.

Raumspartreppen: Funktionalität meets Design

Raumspartreppen werden in den unterschiedlichsten Ausführungen, Materialien und Designs angeboten. Eine Raumspartreppe mit charakterstarkem und funktionellem Design lässt sich ideal und flexibel in die Wohnatmosphäre integrieren und verleiht jedem Raum ein besonderes Ambiente.

Doch eine Raumspartreppe spart nicht nur Wohnfläche bzw. Fläche ein, sondern überzeugt auch durch funktionales und schlankes Design. Eine raumsparende Treppe besticht durch ein modernes, schlankes und optimiertes Design. Durch das elegante Design wird eine raumsparende Treppen zum Blickfang in modernen Wohnräumen.

Raumsparende Treppen werden meist als gerade Treppen oder als gewendelte Treppen angeboten. Um das Design abzurunden und um die Sicherheit zu erhöhen, sollte man bei der Planung einen Handlauf oder ein Geländer berücksichtigen bzw. einplanen. Steht relativ wenig Platz für eine Treppe zur Verfügung, bietet sich für die optimale Nutzung des Raumangebots besonders eine Spartreppe an.

Begriffserklärung und nützliche Hinweise

Raumsparende Treppen werden gerne auch als SAMBATREPPE oder SPARTREPPE bezeichnet. Eine raumsparende und flexible Treppe für den Dachboden wird oftmals als DACHBODENTREPPE, BODENTREPPE, FALTWERKTREPPE oder EINSCHUBTREPPE bezeichnet. Alle diese Treppenarten kommen zum Einsatz, wenn eine raumsparende und flexible Treppe gefragt ist.

Plant man eine Raumspartreppe, sollte man ein paar wichtige Punkte und Aspekte unbedingt beachten. Wichtig ist, dass nicht jede Raumspartreppe in ständig genutzten Wohnräumen installiert werden darf. Besonders sehr steile Spartreppen dürfen oftmals nur als selten genutzte Dachbodentreppe eingesetzt werden. Bitte informieren Sie sich vor der Anschaffung einer Raumspartreppe stets umfassend über die entsprechend gültigen Vorschriften. Interessieren Sie sich für eine bestimmte raumsparende Treppe, sprechen Sie den Verkäufer an uns lassen Sie sich vor dem Kauf vom Fachmann beraten.

Kleines Treppenlexikon

Als ANTRITT bezeichnet man die erste Stufe einer Treppe, als AUSTRITT wird die letzte Stufe einer Treppe bezeichnet. Ein GELÄNDER bietet nicht nur Komfort beim Treppensteigen, sondern ist in erster Linie eine Absturzsicherung. Als LICHTE HÖHE bezeichnet man den Abstand zwischen dem Fussboden und der Unterkante der Decke (die Lichte Höhe sollte mindestens 200 cm betragen). Als NOTWENDIGE TREPPE wird laut Bauordnung die vorgeschriebene Haupttreppe in einem Gebäude bezeichnet, welche Mindestanforderungen in Punkto Steigung, Stufenbreite und Statik erfüllen muss. Als STEIGUNG wird der senkrechte Abstand zwischen zwei Stufen bzw. die Steigung der gesamten Treppe bezeichnet. Die TREPPENLAUFLINIE oder auch LAUFLINIE bezeichnet die Lauflänge einer Treppe.